Arbeitskreis „Friedens- und Konfliktforschung“

Veröffentlicht am von

Der Arbeitskreis „Friedens- und Konfliktforschung“ ist eine Initiative von Lehrer*innen, Wissenschaftler*innen und Studierenden. Ausgehend von geeigneten, aber bisher wenig didaktisierten literarischen und historischen Texten diskutieren wir mögliche friedenspädagogische Zugänge für den Französischunterricht und erstellen literaturdidaktisch aufbereitete Unterrichtsmaterialien. Seien Sie herzlich willkommen!

Nächste Treffen: NEU!! Donnerstag, 30. März 2017, 16-18 Uhr, Institut für Romanistik, Wiener Str. 48, Raum 411


Protokolle der Sitzungen (inkl. Literaturvorschläge):

arbeitskreis-frieden-protokoll-4_-sitzung-am-19_-oktober-2016

arbeitskreis-frieden-protokoll-3_-sitzung-am-12_-september-2016

arbeitskreis-frieden-protokoll-2-sitzung-am-8-juni-2016

Interne Arbeitsplattform: http://arbeitskreiskonfliktfrieden.wikispaces.com/ (Auf Anfrage senden wir Ihnen gern das Passwort, bitte Mail an kristian.raum@tu-dresden.de )


Theoretische Grundlagen (Auswahl zumeist im Arbeitskreis diskutierter Texte, auf Anfrage senden wir Sie Ihnen gern zu):

Braun, Cordula/Schwemer, Kay : Quelle connerie la guerre. Friedenserziehung im Französischunterricht, in: De la guerre à la paix. Der Fremdsprachliche Unterricht Französisch 137 (2015), S. 2-12. siehe Kurzzusammenfassung hier: de-la-guerre-a-la-paix-fsu-137-neu

de Florio-Hansen, Inez: Von der Friedenserziehung zur Global education: Fremdsprachenunterricht in Zeiten der Internationalisierung und Globalisierung, in: Französisch heute 33 (2002) 3, 326-343.

Graf, Wilfried und Wintersteiner, Werner: „Friedensforschung. Grundlagen und Perspektiven“, in: Bellak, Blanka u. a. (Hrsg.): Friedensforschung, Konfliktforschung, Demokratieforschung, Wien: Böhlau Verlag 2016, S. 35–86.

Grasse, Renate/Gruber, Bettina/Gugel, Günther (Hrsg.): Friedenspädagogik. Grundlagen, Praxisansätze, Perspektiven, Hamburg 2008. siehe Kurzzusammenfassung hier: grasse-u-a-friedenspaedagogik-2008-Notizen

Pelinka, Anton: Konfliktforschung, in: Gertraud Diendorfer, Blanka Bellak, Anton Pelinka, Werner Wintersteiner (Hrsg.): Friedensforschung, Konfliktforschung, Demokratieforschung. Ein Handbuch, Köln/Weimar/Wien 2016, S. 17-34.

Seidelmann, Reimund: Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit, in: Knapp, Manfred/Krell, Gert (Hrsg.): Einführung in die Internationale Politik, München/Wien 2003, 4. Auflage, S. 29-56.


Literarische Beispiele (Auswahl bisher diskutierter Texte):

Barbusse, Henri: Le feu, 1916.


Interessante Links

Servicestelle Friedensbildung der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg: http://www.friedensbildung-bw.de/

Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrum Osnabrück: http://www.remarque.uni-osnabrueck.de/

Arbeitsgemeinschaft für Friedenspädagogik: http://www.agfp.de/themen/friedenspaedagogik.html

Berghof Foundation (ehem. Institut für Friedenspädagogik): www.berghof-foundation.org bzw. Institut für Friedenspädagogik: http://www.friedenspaedagogik.de/materialien

Ein Kinderprojekt zum Thema Frieden: http://www.frieden-fragen,de

Misereor-Materialien zum „Globalen Lernen“: https://www.misereor.de/informieren/globales-lernen/ 

UNICEF(Berichte und Filme über geflüchtete Kinder)https://www.unicef.de/Kindheit

Eine Künstlerinitiative für den Frieden (Québec): http://www.artistespourlapaix.org

Materialien und pädagogische Anregungen für die Friedenserziehung: http://www.grainesdepaix.org/fr (ONG mit Sitz in Genf)

Der Europa-Atlas der Heinrich-Böll-Stiftung (Zum Thema Krieg s. S. 10f)https://www.boell.de/sites/default/files/europa-atlas-2014_auflage_ii_kommentierbar.pdf